Angela KlingeAus der Arbeit des Vertrauensrates

Dem Vertrauensrat ist es ein Anliegen, den Dienst der Pastorinnen und Pastoren in unseren Gemeinden zu unterstützen. Dabei vertritt der Vertrauensrat die Pastorenschaft in folgenden Aufgabenbereichen:

Zum einen seelsorgerlich: Wenn es beispielsweise Konflikte in einer Gemeinde im Zusammenhang mit dem Pastor/der Pastorin gibt oder Fragen des Dienstes, dann kann die Vertrauenspastorin beratend und begleitend zur Seite stehen.

Zum anderen ist der Vertrauensrat für diverse Fortbildungen der Pastoren zuständig. Durch die Zusammenarbeit mit der Theologischen Hochschule und den Studienleitungen. Aber auch beim Begleiten auf den verschiedenen Fortbildungstagen der Pastoren zu Beginn ihrer Arbeit.

Der dritte Aufgabenbereich beschäftigt sich mit dem Dienstrecht. Der Vertrauensrat wird entsprechend den Ordnungen unseres Bundes angehört, wenn es um dienstrechtliche Fragen geht.

Im letzten Jahr hat der Vertrauensrat mit der Planung des neuen Konvents begonnen, der vom 15. - 18. März 2021 stattfinden sollte. Aufgrund der Corona-Pandemie wird der geplante Konvent auf März 2022 verschoben. Anstelle der Konventtage vom 15. bis 18. März 2021 soll es „als verbindenden Zwischenruf“ ein Online-Angebot geben.

Außerdem haben wir uns Gedanken gemacht, wie es eine einheitliche Vergütung für Predigtdienste und andere Dienste geben kann, wenn ein anderer Pastor in eine Gemeinde kommt, um dort einen Dienst zu tun. Die Ideen dazu werden noch mit dem Landesverband abgestimmt.

Ein weiteres Thema war und wird in nächster Zeit die Berufung von neunen Hauptamtlichen sein. In den nächsten Jahren werden wir sehr viele Pastoren in den Ruhestand verabschieden. Leider wird dadurch ein Mangel entstehen, der nicht direkt gedeckt werden wird. Wir möchten von Herzen die Gemeinden ermutigen in ihren Reihen nach jungen Menschen zu schauen, für die der Beruf des Pastors, der Pastorin in Frage kommen würde. Ermutigt sie, ob nicht dieser wunderbare Dienst für sie zu einer Lebensberufung werden könnte. Auch in meiner eigenen Biografie war es wichtig, dass es Menschen gab, die mich dazu ermutigt haben und dann auch unterstützen diese schöne Arbeit zu machen.

Außerdem lade ich unsere Gemeinden ein, gut auf ihre Hauptamtlichen zu achten und für sie gut zu sorgen. Eine große Hilfe für ein gutes Miteinander von Gemeinde und Pastor sind jährliche Mitarbeitergespräche, bei denen man kritisches anspricht und Wertschätzung weitergibt. Diese Mitarbeitergespräche sind eine großartige Möglichkeit Bedürfnisse zu reflektieren und den Pastor/die Pastorin zu ermutigen.

Angela Klinge

Kontakt: vertrauenspastorin(at)hessen-siegerland.de

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.u00f6.R.


Fördermittel: Überzeugendes Konzept und regionaler Bezug sind wichtig

Das erste digitale Forum Fördermittel informierte über die Frage, was bei der Beantragung von Fördermitteln zu beachten ist..

01.07.2020

„Reich Gottes, Kirche, Gemeinde“

Am 13. Juni fand das Seminar für Farsisprachige zum ersten Mal als Videokonferenz statt. ...

01.07.2020