Was ist das Seelsorgenetzwerk?

dimitri tyan 267682 unsplashDas Netzwerk Seelsorge und Beratung wurde 2013 auf mehrfachen Wunsch beschlossen. Es soll vorerst im Bezirk Rhein–Main des Landesverbandes Hessen–Siegerland aufgebaut werden. Hier sollen sich alle Seelsorger/innen unserer EFG Gemeinden im Rhein–Main–Gebiet, die Interesse an übergemeindlicher Seelsorgearbeit haben, begegnen können. Hier auf der Landesverbandshomepage entsteht die Seite, auf der alle Seelsorger/innen aufgeführt werden, die bereit sind, Personen aus anderen Gemeinden zu beraten und als Gesprächspartner zur Verfügung zu stehen. Wir wollen so unseren Gemeindegliedern und Freunden die Möglichkeit geben, außerhalb der eigenen Gemeinde, im geschützten Rahmen, Seelsorge zu finden, denn meist ist es einfacher, sich Fremden gegenüber zu öffnen als gut Bekannten. Durch das Netzwerk können wir sowohl ein Angebot für spezifische Fragestellungen der Seelsorge und Beratung schaffen, als auch spezielle Kompetenzen Einzelner gemeinsam nutzen. Weiter wünschen wir uns, dass unter den Seelsorger/innen eine Art Supervisionsgruppe entsteht und die Weiter- und Fortbildung gestärkt wird. Hierzu kann unter anderem auch der Seelsorgetag dienen. Wünschenswert sind aber auch Seelsorge-Seminare zu  einzelnen Themen in einer unserer Bezirksgemeinden. Wenn ihr hier schon das eine oder andere Seminar für 2014 geplant habt und dies für den Bezirk öffnen könnt und wollt, dann schickt uns gerne eure Informationen. Geleitet wird das Seelsorgenetzwerk von einem Team, bestehend aus Janina Wehde Pastorin EFG Kelkheim, Dr. Rotraut Döll- Tadday (EFG Bad Homburg), Werner Horn (EFG Kelsterbach, mit Unterstützung des Landesverbandes durch Rainer Chrupala (Pastor, FFZ Dorfweil)

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.u00f6.R.


Kinderschutz, Frieden, Generationengemeinde, Strukturen

Zu vertiefenden Diskussionen eignen sich die Foren auf der Bundesratstagung besonders gut..

13.06.2019

„Das Volk Israel und die Gemeinde Jesu Christi“

In der Änderung wird deutlich: Der alte Bund Gottes mit Israel – die Erwählung Israels – bleibt bestehen und die Verheißung Gottes gilt durch den neuen Bund in Jesus Christus allen Menschen. .

12.06.2019